Tortaler Krieg gegen die AfD

Sogenannte besorgte Bürger sind die steinerne Grabplatte, unter der Demokratie und Menschenrechte begraben liegen. Die Torte ist das Stemm-Eisen, mit dem man diese Grabplatte lüften kann.

Heute haben Menschen an der moralischen Außengrenze des Landes von der Torte Gebrauch gemacht. Bei einem Treffen der AfD am 28.2.2016 im Pentahotel in Kassel wurden die AfD-Vizes Beatrix von Storch und Albrecht Glaser getortet.

Zur Aktion sagt der Tortenwerfer:

“Wer den moralischen Grenzübertritt verhindern will, muss notfalls auch von der Sahnetorte Gebrauch machen. So steht es im Gesetz. Denn wer das HALT an unserer ethisch-moralischen Grenze nicht akzeptiert, der ist ein Angreifer. Und gegen Angriffe müssen wir uns verteidigen.”

Auf die Frage, ob die Aktion notwendig gewesen sei und ob das nun Alltag werden solle, sagte der Aktivist:

“Kein Aktivist will einen Politiker torten. Ich will das auch nicht. Aber zur Ultima Ratio gehört der Einsatz von Sahnetorten. Und derzeit ist der Gebrauch von Torten das moralische Gebot der Stunde. Der Tortenwurf ist letztes Mittel am Grenzbaum zur Unmenschlichkeit und dringlichster Ausdruck direkter Demokratie.”

Die Aktivisten betonten zudem, Kinder würden auch in Zukunft aus Rücksicht vor der Menschenwürde nicht getortet werden.

Dennoch zeige der Tortenwurf den süßen und klebrigen Zorn der demokratischen Mehrheit. Und für die Zukunft lassen die Aktivisten wissen:

Keiner darf glauben, dass er den Boden von Ethik, Moral und Menschenrechten durch die Drohung tödlicher Gewalt gegen Menschen ungestraft verlassen kann. Wer das wie die AfD tut, läuft Gefahr einen tortalen Krieg auszulösen.

 

Pressereaktionen:

Advertisements

148 thoughts on “Tortaler Krieg gegen die AfD

  1. Was will man mit einer solchen Aktion erreichen? Daß es Leute gibt, die nicht ihrer Meinung sind, wußte Fr. Storch schon vorher. Außerdem kann man das sehr wohl ausdrücken, ohne anderen Menschen eine Torte ins Gesicht zu werfen.

    Liked by 1 person

      1. Nanana, Commander1024, wir (schon länger über 30) haben diese schöne Aktion über abonnierte subversive Twittermeldungen mitbekommen :-). Nu mal ein bisschen Zutrauen in die alten Leute 😉

        Like

      1. Weshalb konnte mir keiner der vier Kommentatoren die Frage beantworen, was mit dieser Aktion erreicht werden soll? Überraschung: nichts. Null, nada. Fr. Storch bzw. die AfD bleibt bei ihrer Meinung, fühlt sich bestärkt und erhält zudem Presse. Tolle Leistung!

        Liked by 2 people

    1. Ich sag dir was damit erreicht wurde:
      Eine Aktion wie diese zeigt einfach das sich die wirklich vernünftigen Bürger Deutschlands Frau Storch nicht einfach ihre menschenverachtenden Forderungen verbreiten lassen, das sie sie nicht einfach ignorieren sondern auch gegen sie ankämpfen, sei es auch mir so unorthodoxen Mitteln wie einem Tortenwurf.

      Liked by 1 person

      1. Vernünftigen?!!! Solche “Aktivisten” sind linke Idioten, die in eine Klapse gehören.
        Ich frage mich nur, woher solche Taugenichtse nur das Geld für eine Torte haben.

        Like

    2. tja, es gibt halt menschen, die verstehen keine worte. egal in welcher sprache. die sind sozusagen auf dem niveau eines einjährigen, nur verdammt hässlich. und ein einjähriger will das leben fühlen, aber vor allem schmecken. also eine aktion mit viel verstand! danke, ich bin begeistert!

      Like

    3. Sehr erfrischend, ja auch Schadenfreude ist keine Tugend, doch auf Menschen schießen lassen wollen, ist noch viel weniger tugendhaft, es ist kriminell!

      Like

  2. Die geistige Gesamtleistung der AfD ist lächerlich. Was sich daraus an Gewalt und Verrohung ergibt allerdings nicht mehr. Die Torte bringt die AfD dahin zurück, wo sie hingehört.

    Like

  3. Tortal gute Aktion. Vielen Dank für Euren Mut, für die Demokratie einzustehen und gegen die NSAFD (Lebens)-Mittel zu ergreifen, die über reine Tortendiagramme hinausgehen!

    Like

    1. Was für ein überaus reflektierter Kommentar. Wer sagt dir denn, dass der / die Tortenwerfer durchweg links eingestellt sind? In der Logik der AfD-Demagogengenossenschaft scheint ja so ziemlich Jeder mit “anderer” Meinung gleichsam links wie Gutmensch zu sein. Tust du dir und uns bitte einen Gefallen? Reflektiere einmal und dann komm nochmals zurück! Danke. 🙂

      Like

  4. ich hoffe, dass auf diesen Tortenangriff umgehend eine Reaktion der AfD und ihren Wählern und Unterstützern mit gleichen Waffen erfolgt auf die Initiatoren dieser Aktion sowie auf alle ähnlichen Unterstützer der Merkelschen “Flüchtlingspolitik”.

    Like

    1. Tortenschlachten auf deutschen Straßen? Au ja! Ich könnte mir deutlich schlimmere Formen der politischen Auseinandersetzung vorstellen.

      Like

  5. “Denn wer das HALT an unserer ethisch-moralischen Grenze nicht akzeptiert, der ist ein Angreifer.” Die Betonung liegt auf “UNSERER”.

    Like

    1. Armer Honk, geh auf die Couch und lass dich trösten! Nicht Töten, das tut der gute deutsche Junge nicht und auch das Mädchen nicht! Ruhig Brauner!

      Like

  6. Wie sich die ganzen Vollidioten hier über den Tortenwurf aufregen, aber dass der Werfer anschließend verprügelt worden ist, geht ihnen am Arsch vorbei. Ja, genau! Verprügelt zu werden ist die einzig logische Konsequenz! Was machen die paar blauen Flecken schon gegen einen Tortenwurf aus? Hallo??? Einem TORTENWURF!!! Wisst ihr, wie schwer die Reinigung von sowas ist? Möglicherweise ist die Frau Storch nicht nur gegen Flüchtlinge, sondern auch gegen Laktose intolerant und hat jetzt den ganzen Tag über Blähungen!

    Polemik beiseite: Ich hoffe die Prügler werden angemessen bestraft und meinetwegen auch die Tortenwerfer. Die eine kommen vielleicht mit einer Geldstrafe davon, die anderen auf Bewährung. Wer von denen was bekommt kann sich ja jeder selber denken.

    Like

  7. Obwohl man ja mit Essen nicht spielt, aber das ist doch mal ne echte Alternative für Deutschland:
    Bunte Torten gegen braunen Sumpf! Nächste Tortenschlacht mache ich mit!

    Like

  8. Eine Torte für Storch war eigentlich viel zu gut, ein Kübel mit brauner Sc.. wäre angemessen – aber so hat es die bessere Wirkung: Lächerlich gemacht.

    Like

  9. Ich hätte dem Wichser so eine gezimmert, dass er erstmal Bekanntschaft mit dem zweitklassigen Filzboden dieser Absteige macht. Und dann gehts erst richtig los. Ergebnis: Pflegeheim für einen schwulen Schwanzlutscher, jeden Tag, jede Minute seines beschissenen restlichen vom dritten Halswirbel abwärts gelähmten Lebens nachdenkend: “Oh Gott, hätte ich doch bloss keine Torte geworfen…” Tja, schon scheisse…

    Like

    1. LOLOLO muss ne schwere Kindheit gehabt haben! Gebt ihm Bildung und einen Arbeitsplatz! Das ist eine wichtige Grundlage für einen gesunden Verstand und Lebensfreude mit Humor!

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s